25 km

Informationen zur Anzeige:

Referentin / Referent im Bereich Infrastruktur- und Cloudarchitektur (m/w/d)
Nürnberg
Aktualität: 05.10.2022

Anzeigeninhalt:

05.10.2022, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Nürnberg
Referentin / Referent im Bereich Infrastruktur- und Cloudarchitektur (m/w/d)
Als Referentin bzw. Referent (m/w/d) sind Sie für die Leitung bzw. Koordination der Entwicklung und des Betriebs von Cloud- und Plattformservices sowie für die Definition der Infrastruktur- und Cloudarchitektur des Bundesamtes zuständig. Hierunter fallen u. a. die folgenden Tätigkeiten: Projektmanagement-Aufgaben, wie z. B. die (Ressourcen-)Steuerung, Projektkoordination, Definition von Arbeitspaketen und Zeitplanung, Qualitätssicherung sowie Beratung von Fachbereichen und Entwicklungsteams hinsichtlich der Umsetzungsmöglichkeiten und Architekturrichtlinien Behördenübergreifende Erstellung, Verifizierung und Validierung von Architekturkonzepten sowie fachliche Umsetzung von Softwarearchitekturen (u. a. Enterprise-, Cloud-, IAM-, Infrastruktur- und DevOps-Architekturen) Koordinierende und konzeptionelle Tätigkeiten, wie z. B. das Verfassen von Vorlagen und BAMF-internen Schreiben, die Mitarbeit bei der Durchführung von Beschaffungsvorgängen sowie die Unterstützung der Referatsleitung
Sie besitzen ein abgeschlossenes einschlägiges (Fach-)Hochschulstudium auf Masterniveau mit informationstechnischem Schwerpunkt (z. B. Informatik, Wirtschaftsinformatik, Verwaltungsinformatik, Mathematik oder ein ingenieurwissenschaftliches, technisches oder naturwissenschaftliches Hochschulstudium mit informationstechnischen Schwerpunkten) oder gleichwertige nachgewiesene Fähigkeiten und Erfahrungen Sie können sich bereits bewerben, wenn Sie innerhalb von drei Monaten nach dem Ende der Bewerbungsfrist ihr Studium abschließen. Das endgültige Zeugnis ist bei Bekanntgabe nachzureichen Förderlich sind nachgewiesene Erfahrungen bei der Leitung eines agilen DevOps-Teams (> 10 Entwicklerinnen bzw. Entwickler) Nachgewiesene Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit IT-Architekturen (Virtualisierung, Micro-Service- und Cloud-Architekturen, Continuous Integration, Delivery & Deployment sowie Automatisierung, Infrastruktur-Provisionierung, Infrastructure as Code), Container-Technologien (Kubernetes) sowie in der Spezifikation, Konstruktion und Dokumentation von Software (insb. der Modellierungssprache UML) sind darüber hinaus von Vorteil Förderlich sind des Weiteren nachgewiesene Kenntnisse und Erfahrungen im Hinblick auf die üblichen Vorgehensmodelle der Softwareentwicklung (V-Modell, Wasserfallmodell, Agile, Scrum, DevOps) sowie Kenntnisse in der Entwicklung von Selfservice- und Identity- und Accessmanagement-Workflows Idealerweise verfügen Sie ebenso über Kenntnisse und Fähigkeiten im Projekt- und Prozessmanagement Die Aufgabenwahrnehmung erfordert - ausgerichtet am Anforderungsprofil für Referentinnen und Referenten (m/w/d) im Bundesamt - ausgeprägte Fähigkeiten in den Bereichen Führung, soziale, kommunikative und methodische Kompetenz sowie Gender- und Diversitykompetenz. Erwartet wird ein hohes Maß an Pflichtbewusstsein, Engagement, selbstsicherem Auftreten und Motivation

Berufsfeld

Bundesland

Standorte

Die aktuellsten Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Angebote: